Header-Bild
2024-06-21T07:20:09+02:00

2476 Mitarbeiter (m/w/d) für das behördliche Gesundheitsmanagement

Tarifbeschäftigung

„One Health“ – dafür steht das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittel­sicherheit (LGL) als inter­disziplinäre, wissen­schaftliche Fach­behörde. Denn die Gesundheit umfasst viele Aspekte – so liefern nur gesunde Tiere gesunde Lebens­mittel, und nur eine gesunde Umwelt ermöglicht körper­liches, geistiges und soziales Wohlergehen.

Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus der Lebensmittel­chemie, der Human- und Veterinär­medizin sowie weiteren (natur-)wissen­schaftlichen Disziplinen und der Verwaltung arbeiten wir für die Gesund­heit von Mensch und Tier und damit für einen modernen Gesundheits- und Verbraucher­schutz in Bayern. Unter­stützen Sie uns hierbei an einem unserer zahl­reichen Stand­orte!

Die Akademie für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (AGL) sucht in Bad Kissingen zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen

Mitarbeiter (m/w/d) für das behördliche Gesundheitsmanagement
Kennziffer 2476

Die Akademie für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (AGL) ist die zentrale Bildungseinrichtung für die Aus-, Fort- und Weiterbildung für den öffentlichen Gesundheits- und Veterinärdienst und die Lebensmittel­überwachung in Bayern. Die AGL hat Standorte in Bad Kissingen, München, Oberschleißheim und Nürnberg. Zur Erfüllung des Bildungsauftrages arbeitet ein interdisziplinäres Team zusammen. Die Mitarbeitenden kommen u.a. aus der Human- und Veterinärmedizin, den Geisteswissenschaften, dem Media Engineering und der Verwaltung.

Die zu besetzende Stelle ist im Bereich des internen behördlichen Gesundheitsmanagements (BGM) ange­siedelt. Das Ziel des BGM am LGL ist die Erhaltung und Förderung der Gesundheit der knapp 1.500 Beschäftigten an den zahlreichen quer über Bayern verteilten Standorten. Im Zuge des zunehmenden digitalen Arbeitens verändern sich auch die Herausforderungen für die Mitarbeitenden, mit dieser neuen Arbeitswelt zurechtzukommen.

VIELSEITIGE AUFGABEN, DIE SIE HERAUS­FORDERN

  • Leitung und zentrale Koordination der Geschäftsstelle des BGM
  • Controlling des BGM-Budgets
  • Konzeption und Organisation von Aktivitäten
  • Evaluation der umgesetzten Maßnahmen und Ableitung entsprechender Handlungsempfehlungen
  • Koordination und Leitung von Arbeitsgruppen zu Fachthemen
  • Erstellung von statistikbasierten Berichten zum BGM und regelmäßige Berichterstattung
  • Unterstützung von wissenschaftlichen Analysen und Publikationen zum BGM
  • Interne und externe Netzwerkarbeit
  • Weiterentwicklung des BGM in Bezug auf die zunehmende Digitalisierung
  • Anpassung der bestehenden BGM-Maßnahmen und Fortbildungsveranstaltungen im Hinblick auf die Übertragung in digitale Prozesse und Formate zu den Handlungsfeldern des BGM in enger Zusammenarbeit mit den BGM-Verantwortlichen an den Standorten
  • Neukonzeption, Betreuung und Durchführung von standortübergreifenden, digitalen BGM-Projekten / -Angeboten (z.B. Gesundheitstage, Aktivitätstool und E-Trainings) im Bereich digitaler Gesundheitsangebote
  • Betreuung des BGM-Postfachs
  • Unterstützung von wissenschaftlichen Analysen zum BGM

EIN LEBENSLAUF, DER UNS ÜBERZEUGT

  • Hochschulabschluss (Bachelor) / Fachhochschulstudium (Bachelor) mit Bezug zur Gesundheitsförderung und zum Gesundheitsmanagement bzw. im Bereich Sozialpädagogik, Psychologie, Sportwissenschaften, Public Health oder Gesundheitspädagogik bzw. ein vergleichbares Studium
  • Freude am Umgang mit Menschen und Gruppen in Präsenz oder online
  • Sichere Anwendung der Programme des MS-Office-Pakets
  • Freude am digitalen Arbeiten
  • Diskretion und Sensibilität für den datenschutzkonformen Umgang mit personenbezogenen Daten
  • Gute konzeptionelle und analytische Fähigkeiten
  • Hohe Eigeninitiative sowie strukturierte, selbstständige und teamorientierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft zu ggf. auch mehrtägigen Dienstreisen zwischen Standorten des LGL
  • Aktive Netzwerkarbeit mit internen und externen Kooperationspartnern
  • Umfassende Deutschkenntnisse (mindestens Sprachniveau C1 nach GER)

Von Vorteil sind

  • Erste Erfahrung mit Aktivitätstools
  • Erfahrung in der Organisation von Veranstaltungen
  • Erfahrung im Umgang mit einem Seminarverwaltungsprogramm oder einer Lernplattform
  • Erfahrung in der Durchführung von Onlineveranstaltungen
  • Erfahrung im Projektmanagement

EIN UMFELD, DAS SIE BEGEISTERT

  • Flexible Arbeits­zeiten

  • Behördliches Gesundheits­management

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf

  • 30 Tage Urlaub plus Heilig­abend und Silvester arbeits­frei

  • Betriebliche Alters­vorsorge

  • Jahres­sonder­zahlung

  • Vermögens­wirksame Leistungen

  • Fort- und Weiterbildungs­akademie Inhouse

  • Sicherer Arbeits­platz

  • Ideenmanagement

  • JobBike Bayern (Fahrrad­leasing)

  • Nutzungsmöglichkeit einer E-Ladesäule

  • Mobiles Arbeiten

BESCHÄFTIGUNGS­VERHÄLTNIS / BEWERTUNG

Die Einstellung erfolgt im Wege eines unbefristeten tarifrechtlichen Arbeitsverhältnisses. Die Vergütung richtet sich nach den Regelungen des TV-L. Die beabsichtigte Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe E 11. Perspektivisch kann bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen eine Verbeamtung im Eingangsamt A 9 innerhalb der dritten Qualifikationsebene erfolgen.

Nähere Informationen zur Vergütung für Tarifbeschäftigte finden Sie unter https://oeffentlicher-dienst.info/tv-l/allg/ und für Beamte und Beamtinnen unter https://oeffentlicher-dienst.info/beamte/by/.

BEWERBUNG

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich gerne bis zum 02.07.2024 über unser Online­bewerbungs­portal auf https://lgl-bayern-karriereportal.mein-check-in.de/list. Weitere Informationen zum Bewerbungs­verfahren, die Bestand­teil dieser Ausschreibung sind, finden Sie eben­falls auf unserer Website.

Wir freuen uns auf Sie!

IHRE ANSPRECHPERSON

Für Fragen steht Ihnen Frau Dr. Spegel, Tel. 09131 6808-4269, gerne zur Verfügung.

Die geschlechterspezifische Verwendung eines Stellentitels hat keinerlei Einfluss auf die tatsächliche Auswahl für die Position. Chancen­gleich­heit, Inklusion, Akzeptanz von Unterschieden und gegenseitige Wertschätzung werden bei uns großgeschrieben. Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (m/w/d) bringen wir jederzeit Wertschätzung und Respekt entgegen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Welt­anschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Das LGL fördert, ganz im Sinne des Freistaats Bayern als Dienstherr und Arbeitgeber, aktiv die Gleich­stellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (m/w/d). Alle unsere Stellen sind grundsätzlich teilzeit­fähig, soweit durch Jobsharing die Wahrnehmung der beschriebenen Aufgaben gewährleistet ist. Wir begrüßen Bewerbungen von Frauen und Männern besonders dann, wenn es sich um Bereiche unseres Amtes handelt, in denen sie bislang noch in erheblich geringerer Zahl beschäftigt sind. In Bereichen, in denen Frauen in erheblich geringerer Zahl beschäftigt sind als Männer, werden Frauen besonders aufgefordert sich zu bewerben (Art. 7 Abs. 3 BayGlG). Auch die Inklusion von (schwer-)behinderten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (m/w/d) ist uns ein großes Anliegen. Bereits jetzt arbeiten bei uns mehr Schwer­behinderte als gesetzlich vorgeschrieben. Sie werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bei der Auswahl bevorzugt berücksichtigt. Am LGL begreifen wir Diversität als Bereicherung, daher begrüßen wir selbst­verständlich Bewerbungen von Menschen sämtlicher Nationalitäten.

Stellenanbieter

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Eggenreuther Weg 43
91058 Erlangen

Arbeitszeitanteil

Vollzeit, Teilzeit Standort: Bad Kissingen

Standort

Bad Kissingen
Prinzregentenstraße 6
97688 Bad Kissingen
Bayern