2020-06-24T06:45:40+02:00

2053 Ärztin / Arzt (m/w/d)

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) sucht für den Sachbereich AP3.2 „Arbeits- und Umweltmedizin“ in München zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Ärztin / Arzt (m/w/d)

Kennziffer 2053

Der Sachbereich Arbeits- und Umweltmedizin ist u.a. für Angelegenheiten des medizinischen Arbeitsschutzes, der Arbeitsmedizin, der Arbeitspsychologie sowie des umweltbezogenen Gesundheitsschutzes und der Umweltmedizin zuständig. Es werden auch Forschungsprojekte zu arbeits-und umweltmedizinischen Themen durchgeführt.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Arbeits-und umweltbezogene Fragestellungen (u.a. auch fachliche Beratung und Unterstützung der Arbeits- und Gesundheitsschutzbehörden auf allen Ebenen z.B. StMGP, StMUV, StMAS)
  • Zusammenarbeit mit relevanten Arbeitsbereichen des LGL (insbesondere Landesinstitut für Arbeitsschutz und Produktsicherheit; umweltbezogener Gesundheitsschutz (AP) und Landesinstitut für Gesundheit (GE))
  • Ermächtigung und Überwachung von Ärzten für staatlich vorgeschriebene Vorsorge sowie nach Strahlenschutz- und Druckluftverordnung
  • Mitwirkung in wissenschaftlichen Fachgesellschaften/Gremien sowie Erstellung wissenschaftlicher Fachpublikationen
  • Mitwirkung an Aus-, Fort- und Weiterbildung für Personal im Geschäftsbereich sowie für Externe
  • Mitwirkung in Forschungsprojekten sowie Promotion und Habilitation möglich

Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium der Humanmedizin mit Approbation
  • Ärztin/Arzt (m/w/d) mit Kenntnissen in der Arbeits-/Betriebsmedizin (Zusatzbezeichnung Betriebsmedizin oder Facharztanerkennung für Arbeitsmedizin von Vorteil)
  • Kenntnisse auch im Bereich Umweltmedizin sowie im öffentlichen Gesundheitsdienst wünschenswert
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung in Vortragstätigkeit erwünscht
  • gute EDV-Kenntnisse (Windows Office: Word, Excel, Powerpoint)
  • Hohe Sozialkompetenz und Teamfähigkeit
  • Hohe Belastbarkeit, ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
  • Selbständiges, engagiertes, sorgfältiges und zielorientiertes Arbeiten
  • Umfassende Deutschkenntnisse (mindestens Sprachniveau B2)

Wir bieten:

  • Flexible Arbeitszeit
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • 30 Tage Urlaub plus Heiligabend und Silvester arbeitsfrei
  • Jahressonderzahlung
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Kantine vor Ort bzw. in der Nähe
  • Kostenfreie Parkmöglichkeit

Beschäftigungsverhältnis / Bewertung:

Die Einstellung erfolgt abhängig von der Qualifikation vorrangig im Beamtenverhältnis in der 4. Qualifikationsebene bei Vorliegen der jeweiligen laufbahnrechtlichen Voraussetzungen. Der Dienstposten ist mit Besoldungsgruppe A14 bewertet.

Alternativ erfolgt die Einstellung im Wege eines unbefristeten tarifrechtlichen Arbeitsverhältnisses. Die Vergütung richtet sich nach den Regelungen des TV-L. Beabsichtigte Eingruppierung je nach Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E14.

Ansprechperson:

  • PD Dr. med. Stefanie Heinze, Tel. 09131 / 6808-4321

Bewerbungsschluss: 27.07.2020

Die allgemeinen Informationen zum Bewerbungsverfahren unter https://lgl-bayern-karriereportal.mein-check-in.de/information sind Bestandteil dieser Ausschreibung. Wir bitten um Beachtung.

Stellenanbieter

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Eggenreuther Weg 43
91058 Erlangen

Arbeitszeitanteil

Vollzeit , Teilzeit

Standort

München
Pfarrstraße 3
80538 München
Bayern