Header-Bild
2022-08-24T07:58:54+02:00

22157 Naturwissenschaftler/in (m/w/d) als Laborleitung

Tarifbeschäftigung

Gesund leben können – dazu gehören gesunde Lebens­mittel, sichere Produkte und der Schutz vor Krankheit. Das Bayerische Landes­amt für Gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit (LGL) unter­sucht als wissen­schaftliche Fach­behörde Lebens­mittel und Produkte und entwickelt Fach­konzepte zur Bekämpfung der Ursachen und Folgen von Erkrankungen. Das LGL informiert und klärt auf, damit die Menschen auf einer zuverlässigen Grund­lage ihre eigenen gesund­heits­bezogenen Ent­scheidungen treffen können.

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebens­mittel­sicherheit (LGL) sucht für das Sachgebiet LH5 „Zentrale Analytik“ in Oberschleißheim zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/n

Naturwissenschaftler/in (m/w/d) als Laborleitung
Kennziffer 22157

Im Sachgebiet „Zentrale Analytik“ des „Landes­instituts für Lebens­mittel, Lebens­mittel­hygiene und Kosmetische Mittel“ (LH) unterstützen wir die Fach­labore mit speziellen chemischen Unter­suchungen und in der Proben­logistik. Unser Team besteht aus über 30 Mitarbeiter*innen. In den großzügig eingerichteten Laboren werden zusätzlich zu den klassischen Unter­suchungs­verfahren viele moderne Geräte, wie z.B. LC-MS / TOF, sowie Labor­roboter eingesetzt. Neben der Routine­analytik gehören vor allem auch die Weiter­entwicklung und Optimierung der Labor­analytik zu unseren Aufgaben.

VIELSEITIGE AUFGABEN, DIE SIE HERAUSFORDERN

  • Laborleitung: Im Sachgebiet „Zentrale Analytik“ werden Sie den Labor­bereich „Protein- und Amino­säure­analytik“ leiten.
  • Verantwortung: Nach Ihrer Einarbeitungszeit sind Sie für die Planung, Organisation und Durch­führung von Routine­unter­suchungen in diesem Arbeits­gebiet verantwortlich. Betrieb und Wartung von Analysen­geräten sind ebenso Teil der Aufgabe wie die Qualitäts­sicherung und der labor­spezifische Arbeits­schutz.
  • Innovation: Im Team mit den Kolleg*innen erweitern Sie unter anderem den Anwendungs­bereich unserer targeted Proteomics. Sie werten die Unter­suchungs­ergebnisse qualitativ, quantitativ und statistisch aus. Die Ergebnisse lassen Sie in neue Profiling-Methoden zur Charakterisierung von Lebens­mitteln einfließen.
  • Kommunikation: In fachlichen Fragen zur chemischen Analytik beraten Sie die Fachlabore in unserem Hause. Als Vertreter/in (m/w/d) des LGL arbeiten Sie in Fach­gremien und Arbeits­gruppen mit. Wichtige Ergebnisse Ihrer Arbeit publizieren Sie in wissen­schaftlichen Zeitschriften und präsentieren sie auf Fachtagungen.
  • Lebensmittel: Sie bearbeiten eigenverantwortlich Lebens­mittel­proben von der Proben­bestellung über die Festlegung der Unter­suchungs­ziele bis hin zur Freigabe der Labor­ergebnisse.
  • Qualitätssicherung: Sie sind verantwortlich für die Qualitätssicherungsmaßnahmen gemäß DIN EN ISO 17025 in Ihren Laboren.
  • Laborgeräte: Sie betreuen die Laborgeräte in der Routine, überprüfen regelmäßig die Leistungs­daten und erstellen Kalibrierungen. Bei Bedarf führen Sie Fehler­analysen und Fehler­behebungen durch.

EIN LEBENSLAUF, DER UNS ÜBERZEUGT

  • Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschul­studium (Master / Diplom [Univ.]) der Chemie oder einer gleich­wertigen Fach­richtung. Eine Promotion ist erwünscht.
  • In der Vergangenheit konnten Sie umfassende Erfahrung in der organischen Analytik sammeln. Sie haben mit HPLC-Anlagen und (hoch­auflösenden) massen­spektro­skopischen Detektions­verfahren gearbeitet.
  • Das Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 17025 oder Good Laboratory Practice (GLP) ist Ihnen vertraut.
  • Sie interessieren sich für Innovationen im Labor­bereich und haben Freude am Umgang mit technischen Geräten.
  • Sie haben Talent, Mitarbeiter*innen fachlich anzuleiten und zu motivieren. Eigeninitiative, Verantwortungs­bewusstsein und eine strukturierte Arbeits­weise sind für Sie selbst­verständlich.
  • Ihr sicheres, professionelles Auftreten und ausgeprägte Team­fähigkeit zeichnen Sie aus.
  • Sie überzeugen durch Ihre Konflikt­fähigkeit und hohe Belastbarkeit. In Krisen­fällen sind Sie auch bereit, außerhalb der üblichen Arbeits­zeiten Dienst­aufgaben zu übernehmen.
  • Verhandlungssichere Deutschkenntnisse (vergleichbar dem Sprach­niveau C1 GER) und fließende Englisch­kenntnisse (vergleichbar dem Sprach­niveau B2 GER) in Wort und Schrift werden voraus­gesetzt.
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse, Erfahrung mit Daten­banken und Labor­informations­systemen sowie statistischen Auswerte­verfahren runden Ihr Profil ab.

EIN UMFELD, DAS SIE BEGEISTERT

  • Flexible Arbeitszeiten

  • Behördliches Gesundheits­management

  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf

  • 30 Tage Urlaub plus Heilig­abend und Silvester arbeits­frei

  • Betriebliche Altersvorsorge

  • Jahres­sonder­zahlung

  • Vermögens­wirksame Leistungen

  • Kantine vor Ort bzw. in der Nähe

  • Kostenfreie Park­möglichkeit

  • Arbeitskleidung im Labor­bereich

  • Zuschuss zum ÖPNV

BESCHÄFTIGUNGSVERHÄLTNIS / BEWERTUNG

Die Einstellung erfolgt zunächst im Wege eines auf zwei Jahre befristeten tarif­rechtlichen Arbeits­verhältnisses. Eine unbefristete Anschluss­beschäftigung wird bei Bewährung angestrebt. Die Vergütung richtet sich nach den Regelungen des TV-L. Die beabsichtigte Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und persönlichen Voraus­setzungen in Entgeltgruppe E 13.

BEWERBUNG

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann bewerben Sie sich gerne bis zum 03.10.2022 über unser Online-Bewerbungs­portal. Weitere Informationen zum Bewerbungs­verfahren, die Bestand­teil dieser Ausschreibung sind, finden Sie eben­falls auf unserer Website.

Wir freuen uns auf Sie!

IHRE ANSPRECHPERSONEN

Für Fragen stehen Ihnen Herr Dr. Klinger, Tel. 09131 6808-5190, und Frau Dr. Hammer, Tel. 09131 6808-5181, gerne zur Verfügung.

Stellenanbieter

Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Eggenreuther Weg 43
91058 Erlangen

Arbeitszeitanteil

Vollzeit , Teilzeit Standort: Oberschleißheim

Standort

Oberschleißheim
Veterinärstraße 2
85764 Oberschleißheim
Bayern